Keine Einwände gegen Wahlanmeldung: Neue Liberale zu Kommunalwahlen zugelassen

29. Juli 2016

Kommunalwahl 2016Nun ist es offiziell: Die Neue Liberale – Die Sozialliberalen treten zu den Kommunalwahlen in Niedersachsen an!

Nachdem bereits vor einigen Tagen die Wahlausschüsse in Stadt und Landkreis Aurich den Wahlanmeldungen zustimmten, tagte am 28.07. der Regionswahlausschuss Hannover. Auch hier wurden erwartungsgemäß keine Einwände erhoben.

Wir freuen uns, dass damit 6 unserer Mitglieder für unsere Partei antreten. In Aurich sind dies: Engelbert Smit, Anja Hoofdmann und Thees Haren, in der Region Hannover Linda Steiner, Jan Köpper und Inge Euringer!

Ostfriesland: Regionalverband gegründet

28. Juli 2016

Der Landesvorstand freut sich, dass die Neue Liberale – Die Sozialliberalen ab sofort auch mit einem eigene Regionalverband in Ostfriesland vertreten sind. Sprecher des äußerst aktiven Verbandes ist der erfahrene Kommunalpolitiker Engelbert Smit.

Der frisch gegründete Regionalverband hat mittlerweile auch die Bewerberinnen und Bewerber für die Wahl zum Kreistag des Landkreises Aurich sowie den Rat der Stadt Aurich aufgestellt und die erforderlichen Unterstützerunterschriften gesammelt. Die Wahlleitungen haben den Antritt zu den Kommunalahlen mittlerweile bestätigt. Eines der brennendsten Themen im Landkreis Aurich ist die geplante Errichtung des Zentralklinikums. Hierzu wird der Regionalverband im Laufe der nächsten Wochen umfassend informieren.

Hannover: Neue Liberale – die Sozialliberalen treten zur Kommunalwahl an

1. Juli 2016

Nun ist es amtlich: Der Landesverband Niedersachsen der Neuen Liberalen – Die Sozialliberalen hat eine eigene Liste zur Wahl der Regionsversammlung Hannover aufgestellt. In 7 Wahlbereichen werden Bewerberinnen und Bewerbern für uns antreten.

In der Region Hannover leben ca. 1,2 Mio Menschen, denen mit der Kandidatur der Neuen Liberalen endlich wieder eine sozialliberale Perspektive auf dem Wahlzettel angeboten werden wird. Bevor jedoch unsere junge Partei auf den Wahlzetteln auftauchen, sind nur Unterschriften zu sammeln. Genauer gesagt: Je Wahlbereich benötigen wir 40 Unterstützerunterschriften. Mit ihrem Votum erklären die Bürgerinnen und Bürger nicht, dass Sie die Neuen Liberalen wählen werden. Vielmehr ermöglichen Sie damit unserem politischen Startup eine Listung auf den Wahlzetteln vom 11.09.2016.

Wer interessiert ist, unsere Partei mit seiner Unterschrift zu unterstützen, melde sich bitte per Mail unter Nennung des Wohnortes in der Landesgeschäftsstelle. Das Unterstützerformular übersenden wir Ihnen umgehend.

Neue Liberale – Die Sozialliberalen laden zur Aufstellungsversammlung ein

7. Juni 2016

IMG_20160606_184121Am 11.09. werden in Niedersachsen die Kommunalparlamente neu gewählt. In verschiedenen Regionen wird sich auch unsere Partei zur Wahl stellen. Am 06.06. wurde die Wahlanmeldung an den Landeswahlleiter versandt. Damit sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme an der Kommunalwahl geschaffen.

Am 22. Juni um 19.00 h wird die Neue Liberale – Die Sozialliberalen in einer Aufstellungsversammlung im Stadtteilzentrum “Krokus” (Thie 6, Hannover) über die Teilnahme an den Wahlen zum Rat der Stadt Hannover, den Orts- und Gemeinderäten in der Region Hannover sowie der Regionsversammlung entscheiden und die jeweiligen Bewerberinnen und Bewerber benennen.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass die Teilnahme an der Wahl auf der Liste der Neuen Liberalen – Die Sozialliberalen nicht abhängig ist von einer Mitgliedschaft in unserer Partei. Damit öffnen wir uns sachkundigen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die gemeinsam mit uns etwas verändern wollen, eine Mitgliedschaft in einer Partei jedoch nicht anstreben.

Informationsveranstaltung zur Kommunalwahl 2016

11. April 2016

Lister TurmAuf unseren Aufruf zur Kommunalwahl 2016 haben wir eine erfreuliche Anzahl von Rückmeldungen erhalten. Und so haben wir die berechtigte Hoffnung, mit einem vielversprechenden Team am 11.09.2016 zu den Wahlen antreten zu können.

Um uns mit den Interessenten abstimmen zu können, laden wir herzlich zur Informationsveranstaltung am 28.04.2016 um 19.00 h ein.

Wir treffen uns im Freizeitheim Lister Turm, Walderseestraße 100, 30177 Hannover.

Aufruf zur Kommunalwahl 2016

5. April 2016

WahlurneDie Kommunalwahlen am 11. September 2016 werfen ihre Schatten voraus. Viele brennende Themen in ganz Niedersachsen erfordern pragmatische Lösungen, frei von Dogmen. Dafür steht die Neue Liberale – Die Sozialliberalen. Daher rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger Niedersachsens auf, über eine Bewerbung zur Kommunalwahl nachzudenken. Denn als kleine und junge Partei sind wir noch nicht in der Lage, flächendeckend Bewerberinnen und Bewerber aufzustellen.

Sie können sich vorstellen, Ihren Hut in den Ring zu werfen? Dann klicken Sie auf das Foto und melden sich unverbindlich an. Wir nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf und erörtern gemeinsam die Möglichkeiten. Eine Kandidatur ist auch ohne Mitgliedschaft in unserer Partei möglich!

Demokratie ist kein Geschenk, sie muss täglich verteidigt werden.

Zentralklinikum Georgsheil ein Groschengrab?

3. April 2016

Bildschirmfoto 2016-04-03 um 11.12.15Die Ostfriesischen Nachrichten berichteten am 30.03. über unsere Informationsveranstaltung zum geplanten Zentralklinikum in Georgsheil. Wie in dem Artikel zutreffend beschrieben, gibt es neben den allseits bekannten Positionen noch weitere, über die zu sprechen ist. Dazu gehören neben Fragen zur Infrastruktur auch soziale und finanzielle Aspekte, die in der bisherigen Diskussion in unseren Augen definitiv zu kurz gekommen sind.

An diesem Tag werden wir ab 19.00 h über die verschiedene Aspekte berichten. Interessenten sind herzlich eingeladen, sich vor Ort im Hotel zur Post, Am Markt 3 in Norden ein Bild zu machen.

Landesverband Niedersachsen wählt neuen Vorstand

20. März 2016

Im Zuge der Konsolidierung des Bundesverbandes „Neue Liberale – Die Sozialliberalen“ hat sich auf einem außerordentlichen Landesparteitag am Sonntag, den 19.03.2016 in Hannover auch der niedersächsische Landesverband umstrukturiert. Nach dem Vorbild des Bundesverbandes wurde der Abschied von der Doppelspitze beschlossen.

Mit der Neuwahl des Vorstandes ist auch der Aufbau des Landesverbandes abgeschlossen. Wir bedanken ganz herzlich bei den nun ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre bisherige gute Arbeit, die sie nun teils in anderer Funktion fortsetzen werden.

Der neue Vorstand besteht nunmehr aus:

Thomas Burmeister, wiedergewählter Landesvorsitzender
Andreas Krasselt, stellvertretender Landesvorsitzender – zuvor Landesprogrammatikleiter
Prof. Dr. Thorsten Koch, wiedergewählter Schatzmeister
Bernd Dreyer, neu gewähltes Mitglied des Landesvorstandes
Manfred J. Klein, neu gewähltes Mitglied des Landesvorstandes

Zeit zum Mitmachen!

14. März 2016

Logo-Vers1Haben Sie gestern auch fassungslos die Hochrechnungen zu den Landtagswahlen in Baden-Württembert, Rheinland-Pfalz und vor allem Sachsen-Anhalt verfolgt und gedacht, “eigentlich muss man selbst politisch aktiv werden”? Und haben Sie diese Gedanken ganz schnell verworfen, als Sie an die Strukturen in Parteien dachten? Keine Chance zur Veränderung, Dauer der Parteizugehörigkeit entscheidet über das Gewicht Ihrer Worte und auf Vereinsmeierei haben Sie auch keine Lust…
So dachten viele von uns auch, als wir im Jahr 2014 die Neue Liberale – Die Sozialliberalen aus der Taufe hoben! Nun ist unsere frische, junge und sozialliberale Partei bereits über ein Jahr alt und hat das Laufen gelernt. Doch vieles haben wir uns bewahrt: Flache Strukturen, eine gesunde Streitkultur, eine riesige Portion Idealismus…. Die Neue Liberale ist die Bürgerinitiative unter den Parteien. Zeit also, bei uns reinzuschauen. Wir freuen uns auf Sie!

Sie wollen uns erst einmal kennenlernen? Schauen Sie doch mal in unseren Kalender, wann und wo die nächste Veranstaltung geplant ist.

Sie wollen nicht lange zögern? Dann werden Sie doch gleich hier und online Mitglied!

Hannover: Kostenexplosion bei der D-Linie!

14. Februar 2016

Werden die Bürger Hannovers für dumm verkauft? Schon die Ereignisse rund um die Steintorplatzbebauung ließen diesen Schluss zu. Nun das nächste rot-grüne Kabinettstückchen: Die Kosten für die oberirdische D-Linienführung steigen von (ursprünglich geplanten) 47 Mio EUR auf sage und schreibe 63 Mio EUR! Der Skandal: Offensichtlich wurden die Kosten ganz bewusst zu niedrig angesetzt, um unter der magischen Schwelle von 50 Mio EUR zu liegen. Täuschung der Bürger? Die Vermutung drängt sich auf!
Lesen Sie mehr dazu hier in unserer Pressemitteilung!

Werde Mitglied!